Pin Scharte

Eigentlich haben wir wegen der angespannten Lawinensituation dieses mal keine fixes Tourenziel geplant. Vielmehr wollten wir uns einmal den Aufstieg zur Pinscharte anschauen und dieses eben gegebenenfalls abbrechen. Wir hatten aber von der Plätzwiese weg, bis auf die mühsame Spurarbeit, durchwegs gute Bedingungen. Bei der ersten, bei unsicheren Bedingungen, gefährlichen Stelle hatten wir das Glück dass die Gipfelflanke der Punta del Pin bereits abgegangen war. So konnten wir dort über den Lawinenkegel aufsteigen und sicher in die Cadin di Croda Rossa hineinqueren. In dieser imposanten Felsenschlucht ging es dann über gestuftes Gelände und zum Schluss relativ flach höher bis zum Ende in einem breiten Becken. Der Aufstieg zur Scharte war uns dann allerdings zu unsicher und wir sind diese traumhaften jungfräulichen Hänge

21.02.2010

« zurück