• Canale Staunies

    12.19298884460147346.58325029943765

Canale Staunies

Eine der grossen Steilrinnen der Dolomiten. Bei Pulverschnee, dem man hier durch die schattige Lage oft vorfindet, ein traumhaftes Erlebnis.

Anreise

Von Toblach ins Höhlensteintal bis nach Schluderbach und dort links in Richtung Misurina abbiegen. Ca. 1,5km nach der Abzweigung ist ein kleiner Parkplatz vor einer Brücke. (Ponte della Marogna 1478m)

Ausgangspunkt

Ponte della Marogna 1478m

Aufstieg

Über den relativ ebenen Talboden zum Eingang  in die Val Fonda. Hier geht es relativ einfach immer sanft ansteigend (eine Engstelle kann man links umgehen). Es wird nun immer steiler und wir kommen bei der Abzweigung zur Cristalloscharte vorbei.  Hier immer gerade aus den breiten zunehmend steiler werdenden Hang hinauf und der leicht rechts abbiegenden Rinne folgen. Nun dieser rinne entlang in zahlreichen Spitzkehren höher. Im obersten Teil dann mit aufgeschnallten Schiern bis zur Staunies Bergstation wo von der anderen Seite der Lift hoch kommt.

Alternativ kann man auch mit dem Auto bis zum Passo Tre Croci fahren und von dort zuerst mit dem Sessellift und dann mit Gondeln bis zur Forc. Staunies hochfahren. Die Rinne beginnt direkt hinter der Bergstation.

Abfahrt

wie Aufstieg

Fakten

  • Dauer: 4 Std.
  • Höhen Unterschied: 1524
  • Exposition: NO
  • Schwierigkeit: 3-4
  • max. Gefälle: 45
  • Seehöhe Ausgangspunkt: 1400
  • Seehöhe Ziel: 2924
  • Beste Zeit (Saison): Frühjahr
  • Gebirge: Ampezzaner Dolomiten/ Cristallo
  • Gebiet: Höhlensteintal
  • Land: Italien

Kartenmaterial

  • Tabacco Wanderkarte, Blatt 10 Maßstab 1:25.000 Hochpustertal - Sexten - Innichen - Toblach

Ausrüstung

  • Harscheisen
  • Steigeissen

Bilder

Zusatzinformationen

Datum: 18.04.2009

Kommentare

Zurück zur Übersicht