• Cresta Bianca - Costa Bella

    12.17780754157718146.58715834030718

Cresta Bianca - Costa Bella

Variante zu einem Dolomitenklassiker in den Ampezzaner Dolomiten. Durch die Nähe des Schigebietes wird die normale Abfahrt über die Aufstiegsroute relativ oft von Freeridern befahren. Die Variante von der Costa Bella wird durch ihre Steilheit bei der Einfahrt da schon weniger besucht. Eine tolle Tour in beeindruckender Kulisse.

Anreise

Von Toblach ins Höhlensteintal bis nach Schluderbach und dort rechts in Richtung Cortina abbiegen. Der Strasse folgen bis zu einem kleinen Pass (Cimabanche) und dort neben der Strasse parken.

Ausgangspunkt

Parkplatz neben der Strasse am Passo di Cima Banche (im Gemärk)

Aufstieg

Vom Parkplatz zuerst in SO-licher Richtung relativ Flach bis zum Beginn des wilden Val Pra dll Vecia. Jetzt durch diese Bachschlucht immer steiler werdend und zum Schluss über einen breiten Hang bis auf Kote (2200m). Hier wieder in südlicher Richtung das Gelände ausnützend höher und zum Schluss über die steile Gipfelflanke mit Schiern auf den Gipfel.

Abfahrt

Vom Gipfel hinab in den Boden unterhalb der Costa Bella und in einigen Spitzkehren wieder hinauf auf die selbige. Jetzt etwas in NO-licher Richtung über den Grat bis zur Einfahrt ins Sigmundsbrunntal. Jetzt zuerst steil (am Anfang immer rechts haltend) und dann über schöne Hänge durch das Tal hinaus bis zur Langlaufloipe. Das letzte Stück über die Loipe zurück zum Ausgangspunkt.

Fakten

  • Höhen Unterschied: 1550
  • Schwierigkeit: 3-4
  • max. Gefälle: 45
  • Seehöhe Ausgangspunkt: 1530
  • Seehöhe Ziel: 2932
  • Beste Zeit (Saison): Hochwinter/ Frühjahr
  • Gebirge: Ampezzaner Dolomiten/ Cristallo
  • Gebiet: Höhlensteintal
  • Land: Italien

Ausrüstung

  • Harscheisen

Bilder

Zusatzinformationen

Datum: 01.02.2011

Kommentare

Zurück zur Übersicht