• Cristallo Scharte

    12.20484420844729846.57594961940169

Cristallo Scharte

Schon von weitem sieht man bei der Anfahrt durch das Höhlensteintal dieses Schitourenziel in traumhafter Kulisse. Die Schlüsselstelle bildet dabei eine kurze Rinne welche den Durchschlupf in Richtung des kleinen Cristallo Gletschers freigibt. Dieser Durchschlupf kann bei Vereisung recht unbequem werden.

Anreise

Von Toblach ins Höhlensteintal bis nach Schluderbach und dort links in Richtung Misurina abbiegen. Ca. 1,5km nach der Abzweigung ist ein kleiner Parkplatz vor einer Brücke. (Ponte della Marogna 1478m)

Ausgangspunkt

Ponte della Marogna 1478m

Aufstieg

Über den relativ ebenen Talboden zum Eingang  in die Val Fonda. Hier geht es relativ einfach immer sanft ansteigend (eine Engstelle kann man links umgehen). Es wird nun immer steiler und man hält sich eher links wo man dann in eine kurze enge Rinne abbiegt. Diese Rinne überwinden wir mit aufgeschnallten Schiern (Achtung! Bei Vereisung wären Steigeisen hier ratsam). Am oberen Ende dieser Rinne ist die Scharte bereits sichtbar. Jetzt über mehrere Aufschwünge und zum Schluss immer steiler werdend zum Ziel.

Abfahrt

entlang der Aufstiegsspur

Vorsicht: Bei Nebel ist der Durchschlupf durch den Felsgürtel schwer zu finden (Absturzgefahr).

Fakten

  • Dauer: 3,5 Std.
  • Höhen Unterschied: 1400
  • Exposition: N
  • Schwierigkeit: 3
  • max. Gefälle: 45
  • Seehöhe Ausgangspunkt: 1400
  • Seehöhe Ziel: 2808
  • Beste Zeit (Saison): Frühjahr
  • Gebirge: Ampezzaner Dolomiten/ Cristallo
  • Gebiet: Höhlensteintal
  • Land: Italien

Kartenmaterial

  • Tabacco Wanderkarte, Blatt 10 Maßstab 1:25.000 Hochpustertal - Sexten - Innichen - Toblach

Ausrüstung

  • Harscheisen
  • Steigeissen

Bilder

Zusatzinformationen

Datum: 26.12.2008

Kommentare

Zurück zur Übersicht