• Königsspitze Otstwand/ Rinne

    12.81973526069339146.8312849899281

Königsspitze Otstwand/ Rinne

Ausgangspunkt

Schaubachhütte

Aufstieg

Von der Schaubachhütte (2581m) zuerst hinauf zur Bergstation und in südlicher Richtung den Spuren zur Suldenspitze folgen.Nach kurzer Wegstrecke mit Fellen ein kurzes Stück abfahrend und anschließend leicht ansteigend nach Westen (rechts) queren, einen kleinen Moränenrücken überqueren (Vorsicht Gletscher)und weiter  zum Fuß der markanten Rinne in der Ostwand. Je nach Verhältnissen kann man jetzt noch bis zum Beginn der eigentlichen Rinne auf 2900m mit Schiern aufsteigen (ab Hütte ca. 1h). Von hier geht es dann mit den Schiern am Rucksack weiter. Neigung nun meist zw. 40 bis 45 Grad. An der engsten Stelle, welche von der Hütte schon als solche zu erkennen ist, ist diese auf etwa 5m nur ca. 2,5m breit. Über dieser Engstelle ein wieder breiterer Hang. Am Ende nach links über die Schneekante in flacheres Gelände (1,5h ab Beginn der eigentlichen Rinne). Nun ansteigend nach links queren (etwa 35 Grad) zum Gipfelhang wo von links der Normalweg einmündet.
Am linken Rand (Aufstiegsrichtung) weiter über ein kurzes steileres Stück (45 Grad) bis der Hang flacher wird. Nun über eine kleine steile Rinne, oder etwas rechts davon über eine weitere Rinne zunächst zum Grat hoch (Vorsicht Wächte über die Nordwand) und an ihm nach links entlang zum Gipfelkreuz.

Abfahrt

Vom Gipfelkreuz zuerst einige Meter dem Grat entlang und anschließend über ein breites Firnfeld und zum Schluss durch eine kurze Engstelle hinunter in die Ostflanke. Danach entlang der Aufstiegsspur durch die Ostrinne und weiter bis auf die Piste (Vorsicht Spalten unterhalb der Rinne) und über diese bis zum Parkplatz in Sulden.

Fakten

  • Dauer: 4h
  • Höhen Unterschied: 1350
  • Schwierigkeit: 3
  • max. Gefälle: 48
  • Seehöhe Ausgangspunkt: 2581
  • Seehöhe Ziel: 3859
  • Beste Zeit (Saison): Frühjahr
  • Gebirge: Ortler Alpen
  • Gebiet: Suldental
  • Land: Österreich

Übersichtsbilder

Zusatzinformationen

Datum: 16.04.2011

Kommentare

Zurück zur Übersicht